Natalia Skrycka

Natalia Skrycka

1990

Mezzosopran

Polen

Natalia Skrycka ist Mitglied des Internationalen Opernstudios der Berliner Staatsoper und Stipendiatin der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung. In der Saison 2017/18 wird sie an der Staatsoper Unter den Linden Berlin folgende Partien übernehmen: Hänsel in Hänsel und Gretel, Schuld in Szenen aus Goethes Faust sowie Sechstes Blumenmädchen und Zweiter Knappe in Parsifal. In den vorherigen Spielzeiten sammelte sie Bühnenerfahrung als Kate Pinkerton (Madama Butterfly), Zweite Dame (Die Zauberflöte), Flora Bervoix (La Traviata), Dryade (Ariadne auf Naxos) und Eine Tänzerin in Manon Lescaut. Zuletzt war Natalia in Die Gespenstersonate als Dunkle Dame/Die Köchin beim Oberst zu erleben. Im Sommer 2017 gab sie ihr Debüt als Cherubino (Le nozze di Figaro) in der Opernstudio-Produktion der Bregenzer Festspiele. Die aus Polen stammende Mezzosopranistin ist Absolventin der Karol-Szymaniwski-Musikakademie in Kattowitz und Preisträgerin bei zahlreichen Wettbewerben.

Engagement

Staatsoper Unter den Linden, Berlin, Deutschland

Rollen

Kate Pinkerton, Madame Butterfly (G. Puccini)
Cherubino, Le nozze di Figaro (W. A. Mozart)
Flora Bervoix, La Traviata (G. Verdi)
Dryade, Ariadne auf Naxos (J. Strauss)
6. Blumenmädchen/ 2. Knappe/ Simme aus der Höhe, Parsival (R. Wagner)

Ausbildung

2009 - 2014, Karol Szymanowski Musikhochschule, Polen
2015 - 2017, Internationales Opernstudio Staatsoper Berlin

Wettbewerbe

2014, Erster Preis, Leos Janacek Wettbewerb, Slowakei
2013, Vierter Preis, Ada Sari Internationaler Gesangswettbewerb, Polen
2013, Dritter Preis, Imrich Godin Internationaler Gesangswettbewerb, Slowakei