Svetlina Stoyanova

Svetlina Stoyanova

1991

Mezzosopran

Bulgarien

Svetlina Stoyanova studiert am Royal Conservatoire of Scotland. Dort hat sie bereits im Jahr 2016 ihren Master of Music erworben. Derzeit ist sie im zweiten Ausbildungsjahr der Alexander Gibson Opera School des Royal Conservatoire of Scotland. Bühnenerfahrungen machte die Bulgarin zuletzt als Nerone in Agrippina, die Mutter in Mavra und Veronique in Il Docteur Miracle. Ihr Repertoire umfasst Rollen wie Rosina in Il barbiere di Siviglia, Cherubino in Le nozze di Figaro, Dorabella in Così fan tutte, die Titelrolle in The Rape of Lucrezia, Frau Reich in Die Lustigen Weiber von Windsor sowie Juno in Semele. Svetlina ist Mitglied der von Yehudi Menuhin gegründeten Organisation Live Music Now und wirkt als Solistin bei Benefizkonzerten zu Gunsten dieser Organisation mit. Darüber hinaus tritt sie regelmäßig bei Konzerten mit Werken von Vivaldi, Haydn und Mozart auf. Die Mezzosopranistin nahm erfolgreich an zahlreichen Musikwettbewerben teil.

Rollen

Nerone, Agrippina (G. F. Händel)
Mutter, Mavra (I. Strawinsky)
Veronique, Le Docteur Miracle (G. Bizet)
Rosina, Il barbiere di Siviglia (G. Rossini)
Cherubino, Le nozze di Figaro (W. A. Mozart)

Ausbildung

2010 - 2018, Royal Conservatoire of Scotland, Vereinigtes Königreich

Wettbewerbe

2017, Erster Preis, Internationaler Gesangswettbewerb NEUE STIMMEN, Deutschland

2017, Zweiter Preis, Ye Cronies Opera Competition, Vereinigtes Königreich
2016, Dritter Preis, Le Grand Prix Opera, Rumänien
2016, Erster Preis, Elgar Spedding Memorial Prize, Vereinigtes Königreich