Evamaria Wieser

Künstlerische Betriebsdirektorin der Salzburger Festspiele und European Casting Consultant der Lyric Opera Chicago

Biographie

Die in Wien geborene Evamaria Wieser wuchs in einem musikalischen Elternhaus auf und erhielt schon mit 4 Jahren ersten Klavierunterricht. Nach Abschluß des Musikgymnasiums studierte Evamaria Wieser Klavier am „Konservatorium der Stadt Wien”. Im Anschluß daran belegte sie den Studiengang Dolmetschen für Italienisch an der Universität Wien, den sie 1976 mit “Magister artium” absolvierte.

Zwischen 1976 – 1980 wurde Evamaria Wieser Mitarbeiterin der „Theateragentur Starka/Ioan Holender“ in Wien. Im Jahr 1980 nahm sie ihre Arbeit  im Künstlerischen Betriebsbüro der Bayerischen Staatsoper in München auf. Beim Künstlermanagement in der „Theateragentur Holender / ÖIK“, Wien arbeitete Evamaria Wieser ab 1989 und übernahm von 1990 bis 2001 die Leitung des Künstlerischen Betriebsbüros der Salzburger Festspiele unter der Intendanz von Gerard Mortier.

Ab 2001 leitete Evamaria Wieser das Künstlerische Betriebsbüro der neu gegründeten “RuhrTriennale“ NRW unter der Intendanz Gerard Mortiers und war dort gleichzeitig Chefdisponentin. Seit Oktober 2001 ist Evamaria Wieser Produktionsleiterin Oper für die Osterfestspiele Salzburg unter der Künstlerischen Leitung von Claudio Abbado (2002) und Sir Simon Rattle (seit 2003).

Zwischen 2002 und 2004 bereitete Evamaria Wieser die Direktion von Gerard Mortier an der Opéra National de Paris ab der Spielzeit 2004/05 vor. Im Jahre 2002 wurde sie ebenfalls Konsulentin der Osterfestspiele Salzburg und übt diese Funktion seither aus.

Evamaria Wieser leitet das Young Singers Project der Salzburger Festspiele. Weiterhin ist sie seit Mai 2008 Casting Consultant der Lyric Opera Chicago. Seit der Spielzeit 2011 ist sie zusätzlich Artistic Consultant des Teatro dell´Opera in Rom und betreut das Casting verschiedener Projekte.