Graeme Jenkins

Biographie

Der englische Dirigent Graeme Jenkins ist für sein breit gefächertes Repertoire und seine langjährige Erfahrung im Bereich der Oper bekannt. Als Musikdirektor der Dallas Oper feierte er unter anderem mit dem Ring des Nibelungen, mit Wozzeck, Jenufa, Ariodante, Lohengrin, Pique Dame, Macbeth, Fledermaus und Roberto Devereux Erfolge. Zudem dirigierte er mehr als 170 Opernproduktionen u.a. in Glyndeborne, an der Deutschen Oper Berlin, im Covent Garden und an der Wiener Staatsoper sowie an zahlreichen weiteren europäischen Opernhäusern wie auch an der Australian und der Canadian Opera.

Als Orchesterdirigent steht und stand er unter anderem am Pult des Dänischen National Radio Symphonieorchesters, des Melbourne und des West Australian Symphony Orchestras, des Orchestre Philharmonique de Radio France, des Orchestre Philharmonique de Monte Carlo sowie zahlreicher US-amerikanischer Orchester.

Seine große Erfahrung stellt Graeme Jenkins auch in den Dienst von jungen Gesangstalenten. So dirigierte er 2013 das Orchestra of Welsh National Opera beim BBC Cardiff Singer of the World-Competition und wird nun erstmals in Gütersloh die NEUE STIMMEN-Talente im Semifinale und Finale begleiten. Dabei feiert Graeme Jenkins eine doppelte Premiere: Es ist ebenso die erste Zusammenarbeit zwischen ihm und den Duisburger Philharmonikern.

 

Mehr über Graeme Jenkins