Wettbewerb

Repertoire

Welches Repertoire müssen Sie vorbereiten für 2017?

Sie müssen fünf Arien aus dem Pflichtrepertoire vorbereiten.
Das Pflichtrepertoire für den Wettbewerb 2017 ist ab 15. November 2016 als download auf dieser Seite verfügbar.

Meine Auswahl: 3 + 2 = 5

3 Arien aus 3 verschiedenen Epochen 

  • Epoche 1: 1600 - 1750
  • Epoche 2: 1750 – 1830
  • Epoche 3: 1830 - Anfang 20. Jahrhundert
  • Epoche 4: 20. Jahrhundert

PLUS

2 Arien aus 2 unterschiedlichen Opern oder eine Opernarie und eine Operettenarie.  

Die Auswahl dieser fünf Arien gilt für die Vorauswahlen und für die Endrunde.

Ablauf im Wettbewerb

Vorauswahl:  Jeder Bewerber trägt mindestens eine, maximal zwei Arien aus dem eingereichten Repertoire vor. Die erste Arie darf der Sänger auswählen, die zweite Arie (falls erwünscht) bestimmte die Jury.

Vorsingen in der Endrunde: Es können maximal drei Arien aus dem eingereichten Repertoire vorgetragen werden. Das erste Stück wird vom Sänger selbst bestimmt, die anderen Arien von der Jury.

Semifinale: Hier wird eine Arie aus dem eingereichten Repertoire nach Wahl der Jury gesungen.

Finale: Es werden 2 Arien aus dem eingereichten Repertoire nach Wahl der Jury vorgetragen.

 

Noten

 Klavierauszüge für das eingereichte Repertoire sind zu den Vorauswahlen und zur Endrunde mitzubringen.

 

Klavierbegleitung

Der Veranstalter stellt bei den Vorauswahlen und der Endrunde eine offizielle Klavierbegleitung sowie Räumlichkeiten zum Einsingen kostenlos zur Verfügung.

Eigene Pianisten sind auf eigene Kosten und nur in Absprache mit dem Veranstalter bei den Vorauswahlen zugelassen.

Was sich viele Fragen

Hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen