Wettbewerb

Repertoire

Video Auditions

Bei Ihrer Online-Bewerbung müssen Sie Videoaufzeichnungen von zwei Opernarien hochladen. Für die Auswahl dieser Arien gelten folgenden Regeln:

  • Die Arien müssen aus zwei verschiedenen Opern des gängigen Opernrepertoires stammen

  • Die Arien müssen zwei unterschiedliche musikalische Stilrichtungen repräsentieren

  • Die Arien müssen in zwei unterschiedliche Sprachen gesungen werden, jeweils in Originalsprache 

  • Die Arien müssen in den jeweiligen Originaltonarten gesungen werden

  • Beide Arien müssen demselben Stimmfach entsprechen

  • Beide Arien müssen vollständig gesungen werden, gegebenenfalls mit vorangehendem Rezitativ 

  • Beide Arien müssen auswendig vorgetragen werden

 

Die Arien für die Video Audition können aus dem Pflichtrepertoire des Wettbewerbs entnommen werden, es ist aber keine Bedingung!

Live Auditions

Im Rahmen Ihrer Online-Bewerbung müssen Sie bereits fünf Arien für die Live Auditions auswählen. Diese Arien sind unserem Pflichtrepertoire zu entnehmen. Sie dürfen Arien wählen, die Sie bereits in der Video Audition vorgetragen haben.

Meine Auswahl: 3 + 2 = 5

3 Arien aus 3 verschiedenen Epochen 

  • Epoche 1: 1600 - 1750
  • Epoche 2: 1750 – 1830
  • Epoche 3: 1830 - Anfang 20. Jahrhundert
  • Epoche 4: 20. Jahrhundert

PLUS

2 weitere Arien aus 2 unterschiedlichen Opern. Epochen frei wählbar. Eine der beiden Arien kann aus einer Operette gewählt werden.  

Die Auswahl dieser fünf Arien gilt für die Live Auditions und für die Endrunde.

Sie dürfen Arien wählen, die Sie bereits in der Video Audition vorgetragen haben. 

 

Alle gewählten Arien müssen vollständig, in Originalsprache, in Originaltonart und mit dazugehörigem Rezitativ vorbereitet werden.

In allen Live Auditions und Orchesterkonzerten werden die Arien in der Stimmung von 440 Hz gesungen, auch die Barockarien. 

 

 

Wie viele Arien muss ich singen?

Live Auditions:  Jeder Bewerber trägt mindestens eine, maximal zwei Arien aus dem eingereichten Repertoire vor. Die erste Arie darf der Sänger auswählen, die zweite Arie (falls erwünscht) bestimmte die Jury.

Vorsingen in der Endrunde: Es können maximal drei Arien aus dem eingereichten Repertoire vorgetragen werden. Das erste Stück wird vom Sänger selbst bestimmt, die anderen Arien von der Jury.

Semifinale: Hier wird eine Arie aus dem eingereichten Repertoire nach Wahl der Jury gesungen.

Finale: Es werden 2 Arien aus dem eingereichten Repertoire nach Wahl der Jury vorgetragen.

 

Noch Fragen?

Hier gibt es Antworten